Mittwoch, 22. Mai 2013

G W Ä R M T S

da ha ich so dänggt isch`s so kalt mach ich doch dem fotoapparat einen mantel. ich etz so ich hab den foti auf ein papier gelegt abgezeichnet und mir so ein schnittmuster gezeichnet. das drei mal (sechs mal zählt man das futter dazu) zugeschnitten. einmal für oben einmal für unten einmal für klappe. seite hab ich abgemessen die höhe, und die breite geht am besten wenn man mit einem schrägband oder so der kante nachen fährt das auf den stoff legen s bitz derzu und dann abschneiden- aso stoff nicht schrägband. dann hab ich mir noch blisen gebastelt. nein mit baumwollgarn geht das gar nicht. drum hab ich schnur genommen was gad ummen lag. ist aber noch ausbaufähig. am thema blisen muss ich drann bleiben.

&dann weiss ich nicht wieso ich meine paspeln hiessen blisen? 

Kommentare:

  1. Toll geworden, was für schöne Stöffli! Wir, hier in der Innerschweiz, nennen das Biesen oder Paspoile. Allerdings sagen wir diesen Falten die so angenäht sind auch Biesen...grübel....

    Liebe Grüsse

    Chillibean

    AntwortenLöschen
  2. gell...studier...ich hab erst gemerkt dass es meine blisen nicht gibt wo ich nach einer anleitung guugelt ha. paspeln (=paschpeln)sag ich den quasten und biesen kenn ich au als fältli und blisen als paspeln...hmmm...

    AntwortenLöschen
  3. WOW! Egal wie die Dinger heissen, sieht jedenfalls schon ziemlich profimässig aus! Du, und wann zeigst du etz eigentlich das Bäbi?

    AntwortenLöschen
  4. sehr toll! nach den blisen wollt ich auch grad fragen, weil so dialekt-dinger find ich ja immer spannend.
    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  5. es dankt und grüsst die STOLZE besitzerin! ach was blöffi ummä mit der weltschönsten fotitäschä! merci so vil mal und meh! love loviusister

    AntwortenLöschen