Donnerstag, 5. Juli 2012

F E R N I G S

s git ja da tonnen von war an denen man sich beteiligen könnte wenn man gad so wollte. und da ich hüt kei s föteli gmacht ha vom wäscheaufhängen, oder vom chuchi entrümpeln ha ich dänggt so als eifachso mach ich mit bei der fraupimpi ihrer fotosäschen. aso nur so als trittbrettlerin. das wär aso mein beitrag am rande zum thema blauer himmel.                          &drum ha ich s bitz in meinen föteli gschtöberet weil ich ja kei frischi hatte &drum bin ich z italien glandet. es ist aso schon faszinierend das einem allei beim aluägen von fötelis die gerüche i d nase steigen vom meer und einem d sehnsucht paggt nach ferne und weite und einem fast nicht meh loslässt. ist das echt umgekehrt au so? will ein fischer unbedingt i d bergä i d feri i d engi und unbeding chuäfläda schmöggä?

Kommentare:

  1. also ich han zerscht gmeint es seig äs : was isch das föteli...jetzt weiss ich dass das blauä dä himmel isch und das gälbä? uih... das weiss ich nöd... fischernetz in makroaufnahme? ausgefranste spaghetti?

    kuss us em züriländli

    AntwortenLöschen
  2. das sind italienische wimpelketten. hachseufz.

    AntwortenLöschen
  3. ...zu rai demfall noch wimpelkette im garten auswechseln und salz ins fuässbeggi löfflä! ...dr blaui himmel chunt bestimmt! ..ps. megafötäli. chänd all zämäpaggä... dänn nümmä thai sondern pizzaioloabo. und was griächischä salat? insalata mista. con pocco tomato e mozzarello e olive. antipasti ahoi.

    AntwortenLöschen