Donnerstag, 5. April 2012

D Ä N G G T S

liebe grüsse von mir. aso so würd ich etz den brief anfangen. und antstatt mir würd ich etz den namen schreiben. aso wenn ich etz einen brief schriebet tät ich das. weil man schaut ja immer zuerst auf den absender bevor man den brief liest. aso ämel ich. oder man erkennte die schrift. dann weiss man ja schon von wem der brief kommt. aso, aber bevor ich schriebte suchte ich zuerst lange nach dem richtigen papier. und nach dem ich öppen zehn angefangene briefe mit dem schönen papier zerrissen hätte tät ich dann papier aus dem drucker nehmen weil so schön die papier mit den rosenranken sind, sie irritieren ein bisschen. sie tun dann schon irgendwie bestimmen wie der brief zu sein hätte. aso irgendwie. ja aso uf all fäll, hät ich das geschrieben was ich bis etz hier geschrieben hätte tät ich den brief dann zerknüllen. aso sonä seich denkte ich dann und schmiss ihn weg. aso. ich fing an mit liebe grüsse von mir. vom wetter schriebte ich dann nicht. wobei das wär gar nicht mal so ein schlechter einstieg. so s bitz banal. aso fängte ich gläb doch so an. bedeckt ist s heute nachdem lang die sonne schien- aso nei sonä seich. gut ich schriebte vielleicht dass die katze nicht mehr heigekommen sei schon länger wenn wir uns etz besser kennten. aber dann müsst ich au darüber schreiben dass sie mir sehr fehlt und dann müsste ich vielleicht auch gad noch anzufangen weinen und das gäb dann so tropfen auf s papier. nei aso sonä seich. die tinte würde dann so verlaufen weil ich schreibte dann mit fülli. aber zuerst müsst ich ja dann sowieso den fülli suchen weil ich weiss nicht warum aber meine lieblingsschreiber sind die lieblingsschreiber der familie und die sind immer weg. der kitschigste pinkigste fülli nützt da nichts. man könnte ja meinen jungs liessen die finger davon weil in der öffentlichkeit sind sie vielleicht etwas konventioneller. aber nei. nicht mal die goldglitzerrosa handschuhe waren sicher vor den jungsfingern. die hab ich aber extra aus dem grund gekauft und nicht öppen weil sie mir besonders gefielen. ich schweiffe ab. wenn ich etz so einen brief schriebte schwiff ich gläb eher nicht ab weil ich gläb zu faul wäre soviel z schreiben wobei eigentlich ich gläb ich schriebte eifach bis das papier voll wäre, ich schweifte gläb au ab. aber da ich den brief nicht durchläse wüsste ich das ja etz eigentlich au gar nicht.

Kommentare:

  1. liebe grüße von mir.

    hach, frau gugus. immer nur raus mit den worten. und das mit dem rosaklitzer das probier ich jetzt aus. vielleicht klappts ja da. wer weiß...

    AntwortenLöschen
  2. wie würde denn so pseudo-marmorierung auf recycling-papier den inhalt beeinflussen? (das war vom weltspartag ungefähr 1989) ich krieg jetzt noch beklemmungen, wenn ich nur drandenk! damals war eh alles recycling. sogar die kulis. die waren aus so dicker pappe und hatten keinen deckel und sind gleich ausgetrocknet.
    und die füllerpatronen musste man mit tinte wiederbefüllen, das war immer ein riesen geklecker. alufolie war auch verboten, aber das ist ein anderes thema.
    oder wenn man ein zweites blatt anfängt und dann kurz drauf merkt, dass man eigentlich gar nicht mehr so viel zu sagen hätte. Was macht man dann? irgendwas schreiben, bis mindestens die halbe seite voll ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. risseigelpapier hat amigs die tinte entweder nicht angenommen oder gad so aufgesogen das ha ich amigs nicht so gnoh. hihihi. gnau. und angefangene seiten füllt man gekonnt mit ps und pps oder s bitz gross gschriebenem entschuldige bitte die schrift und noch ein entschuldige bitte die fehler. uahahaha.

      Löschen
    2. HAHAHA!!! Eine "Brieffreundin" hatte ich mal, die hat mir nach kurzer Zeit die Freundschaft aufgekündigt, weil sie lernen muss und Rettungsschwimmertraining hat!!!
      Auf den Briefbögen gab es auch so Pierrot-Clowns, die konnte ich auch noch nie leiden. Die haben mich schon mit 8 Jahren melancholisch gestimmt, weil sie immer so schlecht drauf waren.
      PS: Gabs bei euch auch die internationale Brieffreunde-Vermittlung?
      PPS: Wie ist das Wetter bei euch?
      PPPS: Ich wünsche frohe Eiertage!

      E.

      Löschen
    3. liebe grüsse von mir das wetter ist gad gar schlecht bei uns. iifüriwetter. morn gar solls schneien. hach ich liebe dieses wetter so gemütlich kann man drinhoggen sachen erledigen ja das mag ich etz war s so lang schön das stört mich etz gad nicht und es ist ja au nicht vor der badi das war ja fiis letztes jahr der ganz mai war eine pracht und just alls d badi aufging aber wo war ich etz ah ja s wetter aso kalt briefreundinnen hatte ich au und irgendwo wage ist mir noch knapp in erinnerung wie man zu denen kam waren das vermittlungen? muss gad studieren. liebe e. schön dich z kennen
      ps:dir au schöne festtäg.
      pps:entschuldige bitte die fehler.
      ppps: entschuldige bitte diese einheitskralle.
      pppps: uahahahahahahhaaa

      Löschen
  3. Bei mir nützt das mit dem rosaglitzerdingenszeugs auch nur meistens. Ich bin sogar so weit gegangen, blumig duftende Tinte reinzutun, nur leider ist die so dünnflüssig, dass nun der Fülli tropft. Und jetzt klauen ihn die Jungs zwar nicht, aber selber kann ich ihn auch nicht mehr benützen.

    AntwortenLöschen