Mittwoch, 29. September 2010

T R U B I G S

wir haben eine rebe. ums haus. aso vorn am haus.eine ordeli grosse rebe. eigentlich ein unwahrscheinliches riesending voller trauben. voller riesen trauben in einem leuchtenden blaulila. ich mag keine trauben. aber die trauben mögen mich. all jahr ist die rebe proppenvoll. so unglaublich voll als ob ich s ganze jahr nichts anderes tun würde alls die rebe zu hegen und zu pflegen. nichts mach ich. ausser ab und an das gewucher ein bisschen stutzen. die rebe ist alt. uralt. und fast einen kilometer lang. und all jahr halten die spaziergänger an und halten mir einen vortrag über trauben und darüber dass man das doch nicht eifach so verchu lassen kann. obwohl ich schon drei tonnen traubengomfi gemacht habe ist die rebe immer noch voll. all jahr erklär ich warum ich nicht alle trauben abnehmen kann. manchmal kommen auch leute vorbei mit scheren und papiersäcken. ich weiss etz nicht genau ob sie mich fragen ob sie trauben dürfen weil ich gad per zufall vor dem haus war oder ob sie auch geklingelt hätten. ich würd es ämel nicht merken wenn jemand trauben klaut. der müsste dann ja schon mit dem lastwagen vorfahren zum die all mitnehmen zu können damit ich was merken würde. all jahr ha ich ein bisschen gereizter reagiert auf das schad um die trauben gejammer was ja dann immens schlimm wurde wenn die rebe angefangen hat die blätter zu werfen und nur noch die tiefblaulilanen trauben gehangt sind. mitnehmen von den trauben wollte ja niemer von den reklamierern. nei die händ mir zviel cheräli. das blibt so chleben zwischen den zähnd. ja wer sich um meine trauben kümmert ist au nicht mehr der jüngste. all jahr ha ich mich amigs auf die graggen gefreut die den letzten trauben und damit dem gchien ein ende gesetzt haben. hüür sind sie schon da. hüür muss ich eilen und weidli trauben abnehmen obwohl denen ein paar sonnentäg noch guttäten. hüür fressen die graggen die trauben bevor überhaupt öpper gchienet het.

Kommentare:

  1. das gechien immer. chumä hüt d'zänd nümmä usäni?

    AntwortenLöschen
  2. ach wie schaaaaaade, dass ich dich kaum versteh*gacker*.....ich dachte immer die schweizer schreiben nicht wie sie schwätzen;-)

    AntwortenLöschen
  3. ja dann wirds ordeli bald mal zeit dass ich den translator einbaue :-)

    AntwortenLöschen
  4. na auf DEN translater bin ich gespannt;-)

    AntwortenLöschen
  5. fründin... in den bioladen bringen nächstes jahr?

    AntwortenLöschen