Montag, 27. September 2010

L I E B E S E R K L Ä R I G

aso an der stickmaschine liegst nicht die ist meine grosse liebe es liegt an der überwindung meiner ungeduld am sorgfältigen ins anleitungsbüchli schauen nachdem ich eine dreiviertelstunde den cheib gesucht habe 
es liegt am frustaushalten wenn man ein fädeli liebevoll wegpustet damits nicht in die stickerei kommt und man mit diesem vorgang gad den losen stoff mitpustet und ds den dann gad über den fuss windet und in die stickerei wurschtlet (das hab ich nicht fotografisch festgehalten ich war dazu nicht in der stimmung)
es liegt daran dass man eigentlich fertig ist mit der stickerei und s eifach den schnabel und die augen der eule verhunzt.eifach so. völlig grundlos (auch das hab ich fotografisch nicht festgehalten ausser ihr wollt einen haufen fötzli sehen ich hab der eule nämlich mit der schere den garaus gemacht und ich hab mich leider nicht von der niedlichkeit der eule davon abhalten lassen können die stickerei brachial zu verschnefflen)
 natürlich kann dieses wunderding von maschine dank des dazugehörenden programmes auch digitalisieren könnte man das. nachdem ich mit dem vorschlaghammer dreien läptops in die ewigen bytesgründe geholfen habe plus meine beziehung zu meinem allertolsten helfer an die grenzen getrieben habe kann ich das etz au. 

weil eigentlich eigentlich bin ich sehr geduldig und ausgeglichen

Kommentare:

  1. @gwundrige : reh freebie ginihouse3 merci vielmal
    katze sohnzeichnung

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann nur sagen ich weiss was du meinst...

    Da letztens aus dem obersten Kantifenster fast ein verkrutleter Tonklumpen geflogen kahm, und ich foller aggressionen auch noch eine Prüfung schreiben musste wobei doch der blöde Schreiber dabei sterben musste.... Ja das chas gih.
    ( Wobei ich sicher bin, dass meine BG Lehrerin voller überzeugung denn Tomklumen im Flug aufgefangen hätte... Der Ton ist schliesslich wertfoller Dreck!) ;)
    Einmal au dem Boden stampfen hilft da auch nichts... Wie schön wenn ich das auch einfach so zerschnäfeln könnte...
    ;)

    AntwortenLöschen
  3. @domi : lass ihn trocknen den ton und nimm den hammer. das tut guuuuuuuuuut!

    AntwortenLöschen