Donnerstag, 1. September 2016

E F F I Z I Ä N T S

ich so, wenn ich so darüber nachen studiere über meinen blog und so und über andere blogs und so und wie sich das blogen und so verändert hat, etz nicht primär die auslagerung zu insta, was aber schon auch eine grosse rolle spielt, weil so für einen instapost hat mä nicht mehr als eine minute und so ein blogpost das gaht schon äs ordeli wili. weil es muss ja auch überlegt werden ist das etz banal was ich da verzelle und zeige oder spannend genug au noch ebig darüber zu schreiben, weil so ein instaföteli kann ja so banal sein wie es will im schnitt wird das drei sekunden agluäget. aber hier sie, da müssen sie sich ja schon astrengen nur bis sie das gelesen haben schon, weil, meine schriftsprache ist etz ä nüd gad leicht aber wo war ich etz schu wieder, ah ja, bei mir als blogerin. der blog und ich wir werden ja ä zämen älter was die themen auch verschiebt. das nähen hat jetzt bei mir nicht mehr den stellenwert den es mal hatte, resp. ich fotografiere nicht mehr jeden f urz da denk ich mir so mir händ das etz gseh. schade eigentlich ha ich mir so dänggt. gaht ja gar nicht ha ich mir so dänggt etz halt ich mich mal an die tagebuchblogger. so einen monat - ich so ich bin ja eher eine freundin kleiner ziele wie der aufmerksame leser weiss habe ich die aufmerksamkeitsspanne einer stubenfliege - sötte ich etz hännen bringenhanni mir so dänggt und würde auch die quote der geschriebenen post ufendruggen. so ein blog sie schaut ja auch vorwurfsvoll auf einen, so gad wie ein unbestellter schrebergarten. künden oder schaffen. dazwüschen gibts gar nix. 
aber wo war ich etz schon wieder...
ah ja ich bloge jetzt einen monat lang jeden tag und da fang ich etz mal mit der wunderschönen postkarte an die milena mir geschickt hat. milena & ich mir machen ja schon länger sachen zämen. sie ist eine sehr fleissige unterhalsame kreative frau &ihr könnt alls bei ihr nachlesen weil ich bin im gegensatz zu ihr ein laueri -laueri ist ein wort das hat der zürcher zu uns gebracht wir so sägen trimseli aber so hanni dänggt das verstehen sie vielleicht noch weniger als laueri, es gäbe noch lamaschi, stüüdeler, oder wie sich das in der heutigen zeit nennt prokastiniererin aber was ich eigentlich sagen wollte ich so ich bin so glücklich mit milena zusammen werkeln zu dürfen & sie nimmt mich so wie ich bin & die war wie sie chunnt. merssi vielmal liäbi milena ich find dich so kuul. etz gad werkeln wir an postkartencollagen , jede hat eine woche zeit &unglaublicherweise bin ich voll in der zeit. seid herzlichst gegrüsst von mir & nur so gseit bevor nicht morn 23:59:59 ist ist noch immer hüt

Kommentare:

  1. Oh wie schön! Da bin ich schon gespannt auf morgen...

    lg!

    AntwortenLöschen
  2. Boah. Jeden Tag ein Post. Potztuusig!
    Das schaffe ich nicht (mehr). Morgen habe ich wieder Zeichnen. Da muss man bei mir wieder die Kribselei anschauen. Sonst wärs ja grad langweilig.
    Und ja. Schön, dass wir diese Challenges zusammen machen! Wenn nur Frida nicht so vorwurfsvoll schauen würde... (jaja, liebe Decke.... chunsch bald wiedr dra.). Erst mach ich na ein "Yarn bombing"
    lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen
  3. Ja Instagram geht schneller, aber hier hat es finde ich viel mehr Inhalt, einen kleinen Blog mit wenig Text führe ich um bei euch nicht anonym reinzuschauen oder Kommentare abzugeben.
    Tolle Karten!
    Liebi Grüess
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. oh boah! da han ich mich ja grad im richtigä momänt ibloggt. freufreu!

    AntwortenLöschen
  5. wuhuhuhuuuuu! ich freue mich auf tägliche posts! vielleicht kann man da ja auch ein bisschen unterstützen...
    liebe grüsse, stefanie.

    AntwortenLöschen