Freitag, 11. Januar 2013

N Ü T Z Ä S

hach ich kann mich eifach nicht entscheiden. soll ich für mein bügeleisen äs hämpli hägglen:
oder doch lieber öppis nützlichs:
(hat wirklich währli irdenwann mal irgendöpper diesen heizungsradiatorwedel aus diesem heftli nachen gmacht? wer ist überhaupt auf die idee gekommen man bräuchte einen selbergmachten radiatorwedel? diese fragen gehen mir nicht meh aus dem kopf.         ((ob ich s wohl in pink nachenmachen söll und auf pinterest einstellen sollte ? ich wär die duitjuselfquiin ich spürs!))      (((und sie so falls es zu ihrem ultimativen lebenstraum ghörti einen radiatorwedel z machen auf rege nachfrage würd ich die anleitung dazu einstellen)))

Kommentare:

  1. liebe frau gugus,
    leider kann ich nicht mit einem radiatorwedel dienen, aber einen solchen bügeleisenschoner hätte ich hier im haushalt. zusammen mit einem reisebügeleisen (sic!) aus dem haushalt meiner grossmutter zu uns gewandert.
    ehrlich gesagt bügle ich auf reisen eher nix und deshalb darf das edle teil sein dasein in unserem bastelschrank fristen: für diese technik, bei der man zuerst wachskreiden aufträgt und dann mit dem bügeleisen drübergehen muss bis es schmilzt zum beispiel. oder fürs selbststängige bügeln der bügelperlenschönheiten der tochter und konsorten.
    aber immer schön den schoner wieder drauf machen, gell kinder?!
    lg, stefanie.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. we kool isch das dänn!!!!! föööööteli!!!!

      Löschen
  2. Wow, was es so für nützliche, adrette Heftlis gibt! Seh ich da auch diese scharmanten Kleiderbügelüberzüge, die doch grad wieder sowas von angesagt sind? Wobei ich ja schon vor 30 Jahren (oder sinds schon 40 :-/) nicht verstanden habe, warum ich sowas hägglen (lismen war doch auch mal, oder?)sollte, geschweige denn Glettiysä-Überzüge... und Radiatoren hab ich leider keine... Ich glaub ich häggle dann schläuer mal so eine Gränny-Decke für aufs Kanapee. Falls du also dafür eine nette Anleitung hättest...
    Herzliche Grüsse, mo(nika)

    AntwortenLöschen
  3. http://g-u-g-u-s.blogspot.de/2010/05/g-r-u-e-z-i-w-o-h-l.html

    welles wettsch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau, das müsst ich noch lernen; einfach anfangen und schauen, was passiert. Mich quasi von der Häggletä führen lassen und darauf vertrauen, dass sie mir dann schon sagt, was sie werden will... Statt dessen: http://mamounikate.blogspot.ch
      Tja, ich fürchte, ich will gar keine neuen Anleitungen mehr. Aber herzlichsten Dank für das nette Angebot!

      Löschen
  4. oh ja. wetti. staubwedel in rosa. oder lieber türikis. ok, beide natürlich. und dieser ultimative glettisenschutz. willi au. unbedingt aleitig henä dermit. machs dann sicherlich wie mamo unikate. hätt davon auch noch ein paar taschen voll. und dann erst die bereits angefangenen (..fast fertigen mottenschlafplätze). eigentlich würd es nur noch am zusammennähen fehlen. by the way, huch, bald geburtstag? bin dann mal weg, meine häkelfähneli zusammennähen, weisch das projektli vum vorvorvorvorletzten geburi oder so..

    AntwortenLöschen
  5. Hallo
    ha kei andere Wäg gfunde, zum Dir schriibe. Würdsch mir verrote, wohär de cooli Chartehalter isch, wo Du am 12.12. es Foti dervo postet hesch? Danke vilmol. (maja42(at)bluewin.ch)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zunterst abenscrollen profil anklikken det wär mailadresse. den postkartenhalter hab ich vom flohmärt. schigg der aber noch äs mail, falls du die kommentarantwort nicht gsehsch.sei lieb gegrüsst &grüäzdi.

      Löschen
  6. Wobei ich die behäkelten Kleiderbügel verteidigen muss. Ich hab einen von einer Tombola und auf dem bleiben auch ärmellose Sommerfähnchen 1a hängen.

    Aber ein BÜGELEISENANZUG!!!!!!!! (Oder Täschle für Taschentücher) - krass!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja!!! von den gehäggelten kleiderbügelbezügen bin ich au fänin. ei lof it. hab ganz neue obercooli mit glitzerwolle bezogene geschenggt bekommen.

      Löschen
    2. Jesses, da elektrisierts mich ja schon bei der blossen Vorstellung an das Teil. Ich gestehe, mich hat sowas schon als Kind gegruselt. Eine Therapie mach ich jetzt auch nicht mehr, bin glücklicherweise alters- und gewichtsmässig an einem Punkt angekommen wo frau besser keine ärmellosen Sommerfähnchen mehr trägt :D

      Löschen
    3. Haha, darauf halten aber auch jäckle oder so...Über meine Oberarme wollen wir an dieser Stelle nicht reden - das Kleid ist alt.

      Löschen