Freitag, 21. September 2012

G F A R B E T S

so als schwangere da hat man ja neun monate zeit zum sich darauf einstellen dass da ein baby kommt. dass sie irgendwann in den kindergarten kommen das weiss man ja au schon vor dem schwangerwerden da hat man au zeit zum sich darauf vorbereiten und die primar ja das weiss man au wie dass dann so ist. aber niemand hat mir gesagt dass das mit dem teeneitscher eine sache ist von sekunden. da waren gad noch sommerferi und zagg ich bin teeneitschermutter eines oberstüffelers. ja was will sie denn sagt jetzt der aufmerksame leser. das kennt sie doch. nei sie das kennt sie nicht. der gröscht der gehörte in die kategorie adhs. aso als der sprechen lernte hat er angefangen mich aufzufressen. ich kämpfte mich durch den tag. aso nur wenn wir etwas anderes machen mussten als er gad wollte. als der ein teeneitscher wurde und machen konnte was er wollte wurde er zum friedlichsten kind efer. und eigentlich sollte ich ja etz nerven haben wie drahtseile. aber die friedliche zeit hat mich weich gemacht. der gröscht und der kleine sind acht jahr ausseinander. der gröscht wurde mit zwölf ruhig und der kleine fängt mit zwölfi an. rechnen können sie etz selber weil ich ha ehrli gseit au d nase voll von hausaufgaben. aso eigentlich lernti ich ja gerne. aber lernen sie mal mit einem rebell. leider habe ich mich immer dagegen gewehrt dem kind damals r i t a l i n  z geben. schade eigentlich. denke ich etz. so eine angefangene pakung würd ich etz gern fertig machen. sie ich hab ja schon darüber nachenstudiert ein tshirt zu entwerfen so wie die ringe früher die amigs die farben gewechselt haben je nach stimmung so könnt ich an der farbe des tshirts ansehen ob ich den jungen ansprechen darf oder ob ich lieber schnell das weite suchen soll. ich ruf mich ja amigs selber von meinem händy aus an auf s haustelefon und tu so alls müsst ich etz gad weg und dann versteck ich mich hinter dem haus und wart bis er wieder besserer laune ist. und was ja das ärgerlichste ist ich höre immer die stimme meiner mutter im hinterkopf als ich ein teeneitscher war hatte sie das mantra in mich gepflanzt "warted nur bis ihr selber mütter seid ihr wisst dann schon haargenau was ich meine". ja super mutter ich hab jungs. hättest du mir bitte auch etwas nützliches auf den weg geben können im anbetracht dass ich mal jungs hätte? 

Kommentare:

  1. oh gugus...waisch, ich liig grad im bett, mit kopf-, gliederschmerzen und so alles was drzue ghört...und da meint doch mädel 2 (sie isch 11i worde im mai) sie könne mich übers ohr hauen und einfach dies und jenes für die schule nicht tun...sie hat mich gestern so geärgert, dass ich mich grad hinlegen musste... ich geb sie dir mal ab....!!! die war aber schon immer so. ein kind was in der migi am boden liegt und lauthals schreit und täubelet und ganz violett im gesicht wird und ich das böse mami...ich geb dir die hand und tröste dich eine runde. was hilft dir denn für deine nerven? kann ich was tun du liebes?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uuuups - gute Besserung mal an Dich bezueglich Gesundheit.
      Ansonsten faellt mir da gerade ein, dass mein Grossvater einst einen 'Lila-Anfall' von mir selbst als noch im Kleinkind-Stadium gewesen, mit einer Schuessel kaltem Wasser ueber mich giessend, aeh, wortwoertlich 'geloescht' hat.
      Ich bin zwar nicht das Parade-Beispiel fuer 'aus jemanden trotzdem was Gscheites geworden' ABER: 'es geht' und ich bin selbststaendig lebensfaehig!
      D.h.: Hoffnung besteht wohl; Dir darum auch ein ganz liebes "Kopf hoch",

      Gerlinde

      Löschen
    2. danggeschön und ja ich weiss ja...es gibt auch gute zeiten ;0) und sie hat einen guten charakter und kann, wenn sie will, sehr liebenswert sein.
      das lässt hoffen, gell... ;0)

      Löschen
    3. ach, noch was: gestern gabs reis!!! im schweisse meines angesichts, mit viel liebe gekocht...und es gab nur geschrei und miesepetrige laune am tisch...und das nur wegen dem reis. :0(

      Löschen
    4. Spiess umdrehen: denen kochen lernen, Budget in die Hand druecken und im Wechsel fuer das Essen zustaendig machen.
      (TV Koch-Beruehmtheit Jamie O. hat auch juuung angefangen!!! )
      Erpressung/'Ermunterung' hierfuer: "Waaaas denn, DU kannst etwas nicht, was schon viiiel Juengere im TV koennen? Dann bist DU wohl doch nicht sooo gut, wie Du immer selbst glaubst und mir einreden willst!!!?" (= Masterchef juniors; bei Euch vielleicht auch 'Zwangs-Bildung' per TV?!)

      Sorry; vielleicht einmal einen Versuch wert.
      Uebrigends halblustige Geschichte in u/Familie: einst war sehr schnell Ruhe mit dem erpresserischem Juengsten (damals 19) im Hause, als ihm Mutter einmal wutentbrannt die Haustuere aufhielt und noch meinte "selbst kochen, waschen, buegeln und Freiheit geniessen - dort draussen mit eigenem Geld, bitte!"

      Dafuer noch vielleicht auch fuer Euch etwas zum Lachen:
      Wir zwei hier (2 seeehr 'fortgeschritten' Erwachsene) waeren gestern uebrigens vor Lachen fast verhungert (weil wir einfach eine ganze Weile nicht weiter machen konnten). Dies kam wie folgt: Alles Moegliche war fuer's Abendessen kochen vorbereitet und wartete nur noch auf seine gesicherte Heimkehr (= Zuege sind hier leider wenig puenktlich; da lernen aaaalle Australier immer schreckensbleich darueber in Europa, wie's funktionieren KANN ;-) !) incl. ein Toepfchen schon fertige Pellkartoffeln. Nachdem ich fuer's geplante Abendessen noch 3 weitere Toepfe auf dem Herd zu bewachen hatte, bat ich meinen GoeGa um Mithilfe mir doch bitte die Kartoffeln zu schaelen (dann waeren wir zuggleich beide mit aaallem fertig gewesen). Lachender Stolperstein wurde dann folgender Satz von ihm "die sind ja noch im Wasser!?" mit einem Gesicht dazu, das aussagte "warum sind mir die nicht auf einem Teller zusammen mit Messer und..... serviert damit ich moeglichst wenig Aufwand habe?"
      Mich hat's darauhin derart mit Lachen zerplatzt, dass ich dann nur muehseeligst noch herausbrachte "Jaaa, Du kannst Dir ja einen Taucheranzug besorgen, zu denen hineinhopsen und sie zum freiwilligen Stripptease ueberzeugen!"
      Dies kostete dann auch ihn derartiges Traenengeladenes Gelaechter, dass wir beide erst mal ausser Gefecht waren.
      So viel zu 'Kindern' diverser Alterskategorien :-o mit ;-) !

      LG, Gerlinde

      Löschen
    5. lach gerline....du bist mir vielleicht 'ne nudel!!! hahaha...tag gerettet, danke. ;0)

      Löschen
    6. :-D - Bingo; rund wie 'Nudel' stimmt auch ! :-D

      Kopf hoch, Leute; immerhin ist die Selbsthilfegruppe per Blog schon mal besser als die nichtwissende Einsamkeit u/Eltern einst, wenn sie in dem Glauben gelassen wurden (!!! - da viiiiel Mogelei auch dabei war :-o !), dass 'nur' SIE solch 'schlimmen Kinder' haetten !

      LG, Gerlinde




      Löschen
  2. also wenn ich könnte, würd ich dir ja jetzt gern was tröstliches schreiben, aber irgendwie fällt mir auch grad nix passendes ein. wir haben hier zwei tinaitscher, männlich, zu bieten, die ebenfalls äusserscht unterschiedlich tinaitschern...und mich machts umgekehrt manchmal völlig verrückt, dass die dann den ganzen tag verschwinden in ihren zimmern und nicht wieder vorkommen, ausser ich rufe zum essen.
    und ich bin dann mal gespannt, was passiert, wenn das fräulein tochter zur tinaitscherin wird.
    liebe grüsse, stefanie.

    AntwortenLöschen
  3. Oh Himmel, ich weiss leider absolut nicht, wie Dich hier zu troesten!
    Das scheint im Detail alles doch so himmelweit unterschiedlich zu sein, dass man kein einziges 'Muster 08/15 oder xy' anwenden kann, deucht mir.
    Auch wenn Du von Mathe und sonst. Schulkram gerade die Nase gestrichen voll hast, versuch' ich das jetzt doch mal MIT Mathe:
    Von 12 bis 18 sind bei mir 6 Jahre (= evtl. bitterste Durchhalte-Zeit mit hoffentlich auch etlichen Lichtblicken dazwischen). Diese Rechnung entspricht dann dem derzeitigem Teenager - right?

    Beim 'anders' Verlaufenem und schon in die Freiheit 'Entlassenen' war das - wenn ich richtig kapiert habe: 12 Jahre 'Auf-und-ab-Terror' bevor er ruhig wurde.
    D.h.: rein rechnerisch waer' der Juengere zwar die bessere Option von 'Terror-Laenge' ABER ich nehme an, Du wirst der ganzen Sache auch schoen langsam muede! Was uns - leider - wieder zurrueck zu Schokolade und/oder Chips bringt ;-) !!! Kopfkratz!
    Was das Lernen bzw. die fehlende Einsicht des Kindes hierfuer betrifft: ich fuerchte, da kann man wenig machen, ausser ihm - mit viiiel Glueck dezent auffindbar (huestel) ein 'schlechtes Beispiel' zeigen und dann .... leider selbst denken lassen!
    Wir hatten auch so 'Einen' in unserer Geschwister-Riege und ausgerechnet selbiger hat sich dann spaeter erdreistet den ganzen Rest der Familie zu beschuldigen, warum sie nicht mehr auf seine Schulbildung gepushed haben. Da kam er allerdings dann seeeehr schlecht an und es wurde seeeehr deutlich retour geantwortet, dass man ihn hierfuer erschlagen haette muessen, weil er absolut NICHT wollte!
    Das sass dann sehr tief in diesem Geschwister-Kind und der einzige Ausweg, welchen wir bieten konnten war dann: Erwachsenen-Bildung = muehseelig einfach dann spaeter einiges aufholen was 'Haenschen' nicht lernen wollte! Heisst zwar absolut nicht "... lernt Hans niiiie mehr" (trotz Volksmund-Vers) sondern: "viiiel muehseeliger und teurer eben".
    Sollte Deiner zufaellig 'Grundrechnend gut sein', koennte man ihm diese Option (und vor allem Kosten) heute ja schon einmal so gaaanz cool rechnerisch erklaeren = hilft vielleicht auch etwas beim Denken!
    So nach dem Motto "Na ja, wenn Du meinst, aber dann kommt es eben in spaeteren Jahren auf Dich leider wie folgt zu: ..... ! Ist aber schliesslich Deine Entscheidung und Dein Geld, dass Du Dir evtl. auch noch dazu muehseeliger verdienen musst, mangels ausreichender Schulbildung fuer einen gutverdienenden Job!"

    Ausserdem: es hilft leider nicht die eigene Mutter bezueglich mangelnder Ideen/Tips anzugraulen (egal ob noch lebend oder tot), weil die hatten es teilweise wirklich noch schwieriger: Vielfach hatten die armen Kerlchen - ausser viiiel Arbeit - meist selbst herzlich wenig Ahnung; noch weniger Zeit etwas selbst zu durchleuchten/verstehen - geschweige denn auch noch zu erklaeren! ABER: es erleichtert etwas dieser 'geteiltes-Leid-Grauler' - weiss ich genau (auch wenn bezueglich eines anderen Themas ;-) !)

    Immerhin bist Du nicht von der zimperlichen oder gar dummen Sorte; Deine T-Shirt Mood-Indicator Erfindung waere eine extrem gute Idee und koennte Dich sogar zum Millionaer machen = Gratulation fuer die Idee! Ich nehme allerdings an, Du wuerdest sogar 'halb-gernest' auf die zu verdienende Million verzichten, WENN es das Ding denn schon gaebe, oder ;-) ?!
    Dein Tel.-Trick ist auch ganz gut, aber ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich dabei fuehlst!


    Fortsetzung folgt -Technik nicht immer auf 'Gerlinde-Romane' eingestellt - grrr plus ;-)





    AntwortenLöschen
  4. PS: wie ihr seht und damit auch selbst denken koennt: mir wuerden sogar als Erwachsene noch 'gernest' einige Andere Ritalin geben! ;-)
    Gab's eben damals nicht; angeblich wurde 'es' in Bayern mit Kinder-Bier und Mohnsemmeln, aeh, 'bedoktort' - gut geschmeckt hat's eindeutig! ;-) :-D


    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  5. Oh, nein.... Das habe ich also noch vor mir? Ich habe jetzt schon eine Art Teeneitschertochter. Sie ist zwar erst 4, benimmt sich aber wie 14. Das chunnt ja noch guät ussä. (sie: wenn ich nicht fernsehen darf, dann hau ich ab. Oder: ich will eine Frisur wie shakiri.) Der Älteste ist 8 - also auch bald soweit. Tipps kann ich hier keine geben, lese aber trotzdem weiter. Vielleicht kann ich mir von Dir oder den anderen KommentatorInnen den einen oder anderen holen.
    Oder wir gründen eine Blog-Selbsthilfegruppe. Oder sind wir hier schon eine?
    Liebe Grüsse
    Milena

    AntwortenLöschen
  6. in ein paar Wochen brauchst du wahrscheinlich kein farbiges t-shirt mehr, um erkennen zu können, ob er ansprechbar ist oder nicht. da liest du dann direkt die Aura-Farbe oder so...
    wenn meiner soweit ist, dann bringt deiner die Schwiegertochter ins Haus - vielleicht wollen wir dann miteinander tauschen?

    liebe grüße, halt durch!

    edna

    AntwortenLöschen
  7. ...haha, UND du hast jetzt noch die Chance, zu ihm zu sagen: "Wart mal ab, wenn du mal Kinder hast....!" Das würde ich mir nicht entgehen lassen.
    Den Spruch hab ich auch oft gehört, und jetzt musste ich schon oft an meine Mutter denken!

    e.

    AntwortenLöschen