Montag, 10. März 2014

T U Ä T S


man kommt nicht umhin sich zu fragen isch das etz eigentlich ein büsiblog oder ein nähblog. es isch doch eifach der wahnwitz wie man den tieren ausgeliefert ist. ganz übel isch s ja wenn die katze sich auf den stoff zur ruhe legt den man gad zuschneiden wollte. wisst ihr eigentlich wie lange so eine katze ruben kann? und wieso bitte tut man die katze nicht eifach weg? wieso bitte hat man so ein ausgeprägtes jööhgefühl einer schlafenden katze gegenüber? im prinzip tut doch so eine katze au gar nichts anderes als sich die ganz zeit  irgendwo auszuruben. man könnte die doch etz eifach det weglüpfen wenn man könnte. ich geh mich mal ausruben bis die katze ausgerubet ist.

Kommentare:

  1. als wir neulich eine neue abwaschmaschine bekamen und der katze den futternapf für die zeit der installation einen ganzen meter nach links rutschen mussten, hat der nette handwerker sogar solange gewartet, bis der so gar nicht mehr possierliche riesenkater fertig war mit fressen und ihm ganz andächtig zugeschaut... (der hat aber zuhause auch eine katze...)

    AntwortenLöschen
  2. und dänn luägets nuch so. jöh und nuchmal jöh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aso ich sehe in dem Blick ja eher etwas Heimlifeisses ;-)

      Löschen