Samstag, 6. November 2010

G W E R C H I G S

heute war ich in einer vermeindlichen testosteronhochburg. aber soviele frauen auf einen haufen ha ich noch nicht einmal in einem lismerlädeli angetroffen. da hätt ich aso schon ein zwei wollknäuel erwartet. vielleicht gabs das ja da au oder wachstuch irgendwo am meter aber ich ha mich in dem überangebot verloffen und war froh irgendwann den ausgang wieder gefunden zu haben. ich konnte mich nicht dem schlendern hingeben sondern war glücklich wanderschuhe und einen rucksack mit zwischenverpflegung dabeizuhaben sonst wär ich irgendwo dadrinn mit einem hungerast zwischen all den gestellen zusammengeklappt  und würd etz noch dort darben. da drinn das ist wie in einem kaufhaus aus lauter kaufhäusern. da gibts teppichabteile mit teppichen in jeder farbe und art. kilometerlange gänge mit gestellen voll von tausenden verschiedenen fliesen zweihundertausend verschiedenen fliesenklebern. siebenhundert kronleuchter achtausend lampen und fünfzehnhundert birälisorten. mindestens. kei s wunder schicken die männer die frauen allei det hin. geh mal schauen frau und wenn du eine gewisse vorstellung hast komm ich dann nachen. chasch afed uslesä frau kurz vor ladenschluss chum ich dann go bestimmä.

Kommentare: