Dienstag, 29. Juli 2014

Ö P D E I T E T S

fünf minuten vor der abfahrt hat der fastgrösst gefunden es wär etz ziit das navi abzudeiten. was für ein naivling. fragen sie mich nichts über kompiuter und öpdeits aber eins weiss ich fünf minuten am kompiuter ist eine zeiteinheit die nicht existent ist. aso uf all fäll und sowieso fünf stunden später sind wir abgefahren-ok zwei stunden lang haben wir noch die karten gesucht. ohne navi. das öpdeit hat die ganze maschine gefressen. aso richtung italien geht noch einfach von uns aus. wir wählen einfach einen berg und über den fahren wir und irgendwann sind wir in italien. genua geht auch & die küste hat der mann im kopf also war auch das finden des liegestuhls relativ einfach. ein kleiner zwischenfall mit frau hat karte in der hand und kann pietra ligure am genfersee einfach nicht finden aber das ist ein detail find ich, was paggt der auch soviele karten ins auto& das ich eine rechtslingsschwäche habe ist auch nichts neues. aso mein resüme ist ist mag ab jetzt navis. da ist es mir doch lieber die frau aus dem kasten ist schuld anstatt ich. nun weiss ich auch warum navis immer mit frauenstimmen reden männer sind unter männern eifach zu solidarisch.

Kommentare:

  1. Schön, dass ihr wieder zurück gefunden habt!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Aso, nur schon für diese zwei grossartigen Bilder hat sich das Ganze doch gelohnt!

    AntwortenLöschen
  3. Schön! Egal, welche Strapazen dorthin geführt haben... Scheint eine Männerkrankheit zu sein, so kurz vor Abfahrt noch elektronische Geräte zu suchen oder in schuss zu bringen. In einer ruhigen Minute habe ich mal erklärt, dass ich bei dem Stress nicht mehr mitmache und druck mir - für den Notfall - die Karte von Gugl Mäp schon Wochen vorher aus und lege sie in die Reiseunterlagen, damit ich sie dann einfach hervorzaubern kann und so der grösste Schatz ever bin.
    Lieber Gruss
    Milena

    AntwortenLöschen