Freitag, 8. Oktober 2010

G L I S M E T S

es langet nicht der stoffsucht verfallen zu sein der unbändigen bändeligier nei man braucht auch noch eine zümpftige wollsucht zum glücklichsein. 
  meine wollsucht aber ist eine zarte weil sie strapaziert nicht mein büdget. da ich absolut nicht nach anleitungen stricken kann -ein chinesisches buch ist für mich leichter zu entziffern als ein strickheft- gerate ich auch nie in versuchung wolle en gros zu kaufen sondern begnüge mich damit einzelne wollknäuel die in der schnäppchenkiste auf mich gewartet haben nach hause zu tragen und sie in dem eigens für sie angebauten schopf aufzubewahren.



 wolldecke allamoi:
- (rund)stricknadel nummer 8
- wolle egal was und wie dick
- 44 maschen anschlagen
drauflosstricken farbwechsel nach knäuelende und wenn die bahn genug lang ist so ist genug soviele bahnen wie lust umen ist zusammen häkeln fertig.
etz könnte man noch einen rand stricken schwarz weiss gestreift wie ich so im kopf hätte. mal luägä. 
      (rundstricknadeln sind ringer zum grosse sachen lismen man hat dann nicht das ganze gewicht auf der nadel der stricker weiss was ich mein und der nichtstricker kauft eifach rundstricknadeln und merkt dann was ich mein -aber nicht rund lismen schön hin und her .und das lästige suchen nach der zweiten nadel entfällt gad au -lismernadeln sind die socken der handarbeitenden )

Kommentare:

  1. find ich echt schön.
    meine oma macht auch solche decken,und genau wie du mit verschiedenen dicken,farben.
    ach ja meine oma :)

    grüße D

    AntwortenLöschen
  2. fründin.....
    ich liebe die decki!!!! so la bitte! und a wiehnachte mir schenke oder so ;-)
    morne morge sizilie :-) und ihr?

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Farben, erinnern mich an den Urlaub :-)

    AntwortenLöschen